Wanderungen 2018

 

16.12.2018: Wanderung um Coppenbrügge

Wir parkten auf dem Wohnmobilparkplatz in Coppenbrügge und wanderten längst der B 1 und dann im Bogen hoch zum Ith und wieder zum Parkplatz zurück. Wir hatten gutes Wetter, es war eine angenehme Wanderung. Dann kehrten wir im Gasthaus Karpe zum Grünkohlessen ein. Ein gemütlicher Abschluss für dieses Jahr. ca. 8 km, 14 Personen.

18.11.2018: Am Südhang des Pyrmonter Berges

An der Gaststädte Langer Grund ging es los. Zuerst immer bergauf bis wir den Kamm erreichten. Leider konnten wir den Spelunkenturm nicht besteigen, da er repariert wird. Trotzdem war es eine schöne Tour. Aus der Einkehr im Langen Grund wurde nichts und so fuhren wir zurück und speisten bei Pilio. 9 km und 140 Höhenmeter.

21.10.2018: Von Hummersen hinauf zum Köterberg

Bei trockenem Wetter machten wir und auf den Weg. Die steilen Wegstücke wechselten sich glücklicherweise mit Erholungsstrecken ab, so schafften wir auch das letzte steile Stück bis zum Turm. Leider war die Fernsicht nicht so toll, aber dafür kamen Motorradfans auf ihre Kosten. Die abgestellten Mopeds hätte ich gern in Euro gehabt. Wir haben im Lokal lecker gegessen und dann noch draußen in der Sonne gesessen. Alles in allem ein toller Tag. 9 km und 290 Höhenmeter.

16.09.2018: Zur Felsenwelt des Kantsteins

Lönsturm

Von Salzhemmendorf wanderten wir los in Richtung Thüste zum Kantstein mit dem Lönsturm, der schon recht imposant ist. Nach einer kurzen Rast ging es wieder weiter zum Parkplatz. Wir kehrten im Ratskeller in Salzhemmendorf ein. Leckeres Essen, nette Bedienung. 8 km und 250 Höhenmeter.

19.08.2018: Zum Hochsolling und im Mecklenbruch

Bedingt durch das sehr schlechte Wetter leider ausgefallen.

22.07.2018: Zur Bergschmiede im östlichen Süntel von Klein Süntel aus

Mit dem PKW ging es Richtung Klein Süntel, wo die 8 km lange Rundwanderung startete. Wir haben einen Höhenunterschied von 70 m, also mehr ein Spaziergang.

Anschließend waren wir zum Grillen bei Strübers.

 

17.06.2018: Vom Süden aus zu den Bückebergen

Eichenhütte

Von der Eichenhütte bei Kathrinhagen gingen wir los. Über das Auetal sahen wir das jenseitige Wesergebirge. Unterwegs konnten wir auch die berühmten Mammutbäume bewundern und sahen die Häuser des Jugendzentrums, die einige Wanderer kannten. Am leider geschlossenen Gasthof Walter ging es zum Ausgangspunkt zurück. 10 km und 160 Höhenmeter.

27.05.2018: Rundwanderung um den Emmerstausee bei Schieder

Von Schieder aus wandern wir durch den Wald und dann auf der anderen Seite des Sees an der Uferpromenade zurück. 10 km und ein Höhenunterschied von nur 140m. Anschließend Einkehr in den See Terrassen.

 

12.05.2018: Sternwanderung Hess. Oldendorf

Bei traumhaften Hochsommerwetter nahmen wir an einer geführten Wanderung um Hess. Oldendorf teil. Unterwegs wurden wir mit Getränken versorgt. Trotzdem war es ganz schön warm, da wir oft in der Sonne laufen mussten. Der Treffpunkt war an der Turnhalle und draußen war sehr nett gedeckt. Es gab ein tolles Kuchenbuffet und außerdem noch Eintopf, Bratwurst und Salate, also für jeden was dabei. Wir nahmen mit 9 Personen teil.

28.04. - 1.05.2018: Wandertage nach Festenburg im Harz

1. Tag: Nach der Anreise mit einer Stärkung - die beliebte Schlachteplatte - unterwegs kamen wir in Festenburg an. Ein toll renoviertes Haus mit vielen Annehmlichkeiten. Die erste Wanderung mit 8 km führte uns Richtung Clausthal-Zellerfeld und Schalke und zurück. Anschließend waren wir Kaffee trinken und abends noch im Haus zum Bowling.

2. Tag: Ganz schön warm war es, als wir Richtung Schulenburg und dann bis zum Stausee wanderten. Dann hoch nach Schulenburg zum Kaffeetrinken und im Bogen zurück

Festenburg

3. Tag: Wir teilten uns in zwei Gruppen und sollten uns beim Schalke Teich treffen. Eine Gruppe war schneller, die hatte auch die kürzere Strecke. Die zweite Gruppe machte durch gesperrte Wege eine Survival Tour, weit und recht abenteuerlich. Petrus hatte ein Einsehen, er schickte uns nur ein paar Tropfen. In Clausthal-Zellerfeld machten wir noch einen Spaziergang mit Kaffeetrinken.

4. Tag: Am Abreisetag besuchten wir noch in Bad Lauterberg einen Kräutergarten. Schade, dass es lausig kalt war, sonst hätten die Kräuter uns mehr Spaß gemacht. Auf der Rückfahrt Einkehr im Gutshof Wickensen. Alles in allem war es eine gelungene Freizeit.

15.04.2018: Großer Rundweg um Hämelschenburg

Beim Start der Wanderung konnten wir mal die westliche Seite der Burg bestaunen. An den Resten der Hühnerburg vorbei geht es Richtigen Amelgatzen, durch den Ort und wieder zurück nach Hämelschenburg.

8 km und 200 Höhenmeter.

18.03.2018: Rundweg am Osterwald und Nesselberg

Vom Forsthaus Eichhorst zum Forsthaus Salzburg, dann im weitem Bogen durch den Wald zum Tivoli. Wir wanderten nur einen Teil des Bergmannweges, den fleißige Hände wiederhergestellt haben. 7 km und 130 Höhenmeter.

18.02.2018: Rundwanderung Finkenborn-Klüt-Riepen

Von dem Parkplatz am Kinderspielplatz ging es durch den Wald zum Klütturm mit der grandiosen Aussicht auf Hameln. Auf dem Rückweg bekamen wir auf dem Waldlehrpfad viele Infos und freuten uns dann auf die Schlachteplatte im Gemeindehaus. 8,5 km.

21.01.2018: Süntelwanderung vom Waldhof in Unsen

Wie schon so oft, hatten wir Schnee bei unserer ersten Wanderung in den Süntel. Auf bekannten Wegen wanderten wir zum Süntelturm und zurück. Im Waldhof in Unsen wartete leckeres Essen auf uns. 7,5 km und 200 Höhenmeter.